Viertklässler im Schullandheim

Am Montagmorgen fuhren wir bei herrlichem Wetter auf den Schulbauernhof Zukunftsfelder in Korntal. Zu Beginn hissten wir dort unsere Fahne und übernahmen den Hof. Das bedeutete natürlich auch viel Arbeit!

In vier Teams halfen wir in der Küche, arbeiteten draußen auf dem Feld, kümmerten uns um die Tiere oder verarbeiteten Milch zum Beispiel zu Butter, die wir dann beim nächsten Essen gleich probierten.

Im Stall gehörte es natürlich auch zu unseren Aufgaben, die Tiere zu füttern, zu melken (Kühe und sogar Ziegen), die Tiere auf die Weide zu treiben und selbstverständlich auch die Ställe auszumisten. Zum Glück hatte das Küchenteam immer ein leckeres Essen für uns zubereitet, das wir uns nach getaner Arbeit schmecken ließen.

Außerdem machten wir abends ein Lagerfeuer und grillten sogar ein wenig Stockbrot. Tagsüber durfte für viele Jungs natürlich auch das Fußballspielen nicht zu kurz kommen. Andere streichelten im Stall die Tiere, zogen sich ins Tipi zurück, spielten Indiaca oder genossen einfach mal die freie Zeit.

Beim Hühnerworkshop ließen wir die Hühner Körner von unseren Händen picken und die meisten trauten sich Hühner zu tragen. Ein paar ganz Mutige ließen sich sogar ein Huhn auf den Kopf setzen. Nach einem Nachtspaziergang auf den Grünen Heiner hieß es am nächsten Tag schon wieder Kofferpacken.

                                                                                                                                              von Paula, Amelie & Finja