Mit dem neuen Projekt „Umwelt und Natur“

stiegen die Klassen R8 und K8 in der 1. Projektwoche dieses Schuljahres in ein aktuelles und vielschichtiges Thema ein. Wir beleuchteten verschiedene Bereiche zum Thema Umwelt, untersuchten konventionelle Kosmetikartikel auf Mikroplastik und stellten selbst Deo her. Wir überlegten uns, was eigentlich auf unsere Teller kommt, wie verschwenderisch wir mit unseren Lebensmitteln umgehen und stellten uns die Frage, ob es eigentlich ok ist, eine perfekte Schöpfung gentechnisch zu verändern.
Und wer macht eigentlich mein T-Shirt und unter welchen Umständen? Mit einer Tauschaktion wurden nicht mehr benötigte Kleidung, Bücher, Spiele und Dekoartikel in den Klassen getauscht und somit sichergestellt, dass diese Dinge nicht einfach auf dem Müll landen, sondern weiter verwendet werden. Aus alten Milchtüten, Cornflakes Packungen und Zeitungspapier ist im Laufe der Woche Neues und Praktisches entstanden.
Unterstützt wurden wir am Donnerstag, den 7.11. von Herrn Stengel, einem Mitarbeiter der OM Mosbach, der mit dem Planspiel „die Welt als Dorf“ sehr anschaulich die ungleiche Verteilung von Lebensmitteln und Ressourcen darstellte und den Schülern ein Projekt in Malawi vorstellte, das Menschen vor Ort mit Mikrokrediten Hilfe zur Selbsthilfe bietet.