Herausforderungen angehen und meistern

Herausforderungen angehen und meistern

Um Schwierigkeiten zu bewältigen, ist es wichtig diese möglichst genau zu kennen. Aus diesem Grunde nehmen alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse in den ersten Schulwochen an der Lernstandserhebung (Verlinkung) teil. Mit der Lernstandserhebung werden die Fächer Deutsch und Mathematik getestet. In der 6. Klasse wenden wir einen LRS-, sowie einen Dyskalkulie-Test an, der zunächst einmal eine quantitative Aussage über die Rechtschreibfähigkeit, beziehungsweise die mathematischen Fähigkeiten macht. In beiden Klassenstufen werden die Tests in enger Zusammenarbeit zwischen Fachlehrer und Förderkräften ausgewertet und daraus erste Anhaltspunkte zur Notwendigkeit einer Förderung abgeleitet. Die qualitative Analyse einer möglichen Rechtschreibschwäche erfolgt durch Beobachtung der Lehrkraft unter Rückkoppelung mit den ausgebildeten LRS-Fachkräften. Unter Umständen bringt ein Beratungsgespräch zutage, dass weitere Untersuchungsschritte eingeleitet werden sollten.

Ist eine Förderung, z.B. im Bereich LRS oder Dyskalkulie angeraten, so kann diese im Rahmen des schulinternen Angebots wahrgenommen werden. Auch eine AD(H)S-Förderung wird angeboten.

Durch zusätzliche Unterrichtsangebote werden u.a. die Basiskompetenzen in Deutsch, Mathematik und Englisch gestärkt, bzw. in den Klassen 9 und 10 dienen Förderstunden dazu, die Jugendlichen möglichst gut auf die anstehenden Prüfungen vorzubereiten.

Freiarbeit

Freiarbeit

Die Erziehung zur mündigen Selbständigkeit wird an der JCBS auch in den didaktischen Überlegungen aufgenommen. Eine Arbeitsform stellt daher eine Form der Freiarbeit dar, die in Deutsch, Mathe und Englisch regelmäßig angeboten wird. Die Schülerinnen und Schüler werden dadurch herausgefordert, ihr persönliches Lernen zu reflektieren und selbständig Aufgabenstellungen zu bearbeiten. Außerdem werden durch diese Arbeitsform sowohl leistungsstärkere als auch leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler mithilfe von differenzierten Materialien gefordert und gefördert. Die Lehrkraft steht bei Bedarf natürlich ebenfalls helfend zur Seite.

Coaching

Coaching

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern in den Klassen fünf und sechs eine individuelle Lernberatung an. Jeder Schüler ist dabei einem sogenannten Coach zugeordnet, mit dem er in regelmäßigen Abständen das eigene Lernverhalten reflektiert. In den Gesprächen vereinbaren Schüler und Coach konkrete Lernziele und suchen gemeinsam nach Wegen, wie diese zu erreichen sind. Die Schülerinnen und Schüler führen einen Coaching-Ordner, der ihren Lernfortschritt und die angestrebten Ziele dokumentiert. Die Vorgehensweise bei diesem Lerncoaching wird kontinuierlich evaluiert und bei Bedarf optimiert.

Mehr Informationen zum Thema Fördern und Fordern erhalten Sie hier.

Weitere Informationen

link bildungswege

link foerderung

link beruf

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf eines der Bilder.

Tabea KretschmerTabea KretschmerAbteilungsleiterin WerkrealschuleDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!vCard
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen